Unter dem Motto „Safari“ erlebten 650 Schwimmer und Betreuer der Hessischen Schwimmjugend vom 30. August bis 1. September ein aufregendes uns abwechslungsreiches Zeltlager-Wochenende im Freibad Ringerallee in Gießen. Per Bus gingen unsere elf Schwimmer aus verschiedenen Wettkampfgruppen gemeinsam mit den Teilnehmern des SKV Mörfelden am Freitag Nachmittag auf die Reise.

Nach unserer Ankunft wurde fix der Bus ausgeräumt. Schon nach 10 Minuten standen die ersten Zelte, denn es sollte ja alles pünktlich zur Eröffnungsrede fertig sein. Nach einem kleinen Showact wurde zur Stärkung für die lange Kinonacht das mitgebrachte Picknick verzehrt.

Nach einer kurzen Nacht und einem ausgiebigen „Nutella“-Frühstück führte uns eine Stadt-Rallye quer durch Gießen. Die vitaminreichen Pfirsiche vom Markt waren allerdings nicht genug Motivation. Aber der Weg führte ja zufällig auch an einer Eisdiele vorbei, und da gab es reichlich Sorten zum Probieren.

Am Nachmittag standen dann verschiedene Workshops auf dem Programm. Es gab die Qual der Wahl zwischen Tauchen, Breakdance, Pokern, T-Shirts gestalten, Völkerball, Federball oder auch Fußball. Bei über 30 Grad wurden die Workshops allerdings verkürzt und durch Badespaß ersetzt.
In der Saturday-Night-Show gab es neben anderen Showacts auch eine Vorführung der Teilnehmer der Breakdance Gruppe.

Der letzte Morgen begann für die meisten viel zu früh. Dennoch wurde gemeinsam gefrühstückt, um gestärkt bei der Lager-Olympiade anzutreten. An verschiedenen Stationen wurden Geschicklichkeit, Gedächtnis, Genauigkeit und Teamfähigkeit getestet. Nach den Siegerehrungen und einem gemeinsamen Mittagessen war eine tolle Schwimmer-Freizeit leider viel zu schnell vorbei.