Zum ersten Mal nahmen die Schwimmer des TV Groß-Gerau  teil. In diesem Jahr nahmen nur sieben Vereine beim Einladungsschwimmfest teil. Im Vergleich zum letzten Jahr war das Starterfeld sehr gering. Bei nur 358 Einzelstarts verzeichnete der Heusenstammer TSV 1000 Meldungen weniger als im Vorjahr.

Bei 58 Einzelstarts konnten die Schwimmer des TV vierzig Podestplätze erreichen. Für Medaillenplätze sorgte unter anderem Jonathan Hallstein, der bei fünf Starts gleich fünf Bestzeiten erreichen konnte. Über 200 Meter Brust verbesserte er seinen persönlichen Rekord gleich um 16 Sekunden auf 04:12,06. Ebenfalls fünf neue Bestzeiten schwamm Neo Koidl, der sich vor allem über die Rückenstrecken deutlich verbessern konnte. Über 100 Meter Rücken konnte er erstmals unter die zwei-Minuten-Marke schwimmen und erreichte mit 01:59,03 den zweiten Platz. Ebenfalls Zweiter über die Rückenstrecke wurden Mattis Bausch (02:16,84) und Ben Sattler (02:01,37) in ihren Altersklassen.  Sattler konnte ebenfalls den zweiten Platz über 50 Meter Freistil erreichen. Dort schlug er 00:45,69 nur wenige Hundertstel vor seinem Mannschaftskollegen Leonard Gremm an, der sich in 00:46,18 den dritten Platz sicherte. Über die gleiche Strecke erreichte Enid Silajdzic ebenfalls in 00:46,18 den dritten Platz. Gold über die 50 Meter Freistil konnte sich Oscar Lindner in 0:39,19 sichern.

Für weitere Bestzeiten sorgten die Geschwister Sara und Romaissa Attahiri, sowie Franziska Schräpel und Zoe Sattler.