64 neue Bestzeiten und 66 Podestplätze – so lautete das Endergebnis für die Schwimmabteilung des TV Groß-Geraus bei den diesjährigen Kreismeisterschaften in Griesheim. Die Kreismeisterschaften des Kreises Groß-Gerau werden aufgrund weniger werdende Vereinen und Meldezahlen mit dem Kreis Darmstadt-Dieburg gemeinsam ausgerichtet. Die Wertungen der Sportler bleiben jedoch Kreisintern. Im nächsten Jahr wird dieser Wettkampf in Raunheim ausgetragen.

Für gleich sieben Bestzeiten und sieben Medaillen sorgte Mika Heinrichs (Jg. 2006). Der Dreizehnjährige schwamm über 400 Meter Freistil erstmals unter die 6-Minuten-Marke und sicherte sich Gold in 05:56,73. Ebenfalls Gold erschwamm er sich über 50, 100 und 200 Meter Freistil (0:32,57/01:14,58/02:47,48) sowie über 200 Meter Brust und Lagen (03:23,19/03:13,07).  Für vier weitere Kreismeistertitel und fünf neue Bestzeiten sorgte Ben Koidl (Jg. 2010). Über 100 Meter Rücken und Freistil (01:52,73/01:46,63) schwamm er auf den ersten Platz vor seinen Teamkollegen Ben Sattler (Jg. 2010). Dieser musste sich mit Platz zwei über die 100-Meter-Strecken zufriedengeben, konnte aber die 50 Meter Rücken für sich entscheiden (0:52,57).  Weitere fünf Kreismeistertitel steuerte Tom Günther (Jg. 2008) zu dem sehr guten Vereinsergebnis bei. Er verbesserte zudem seine Bestleistung über 100 Meter Rücken auf 01:27,59 und unterbot damit die Pflichtzeit für die Hessischen Meisterschaften. Malte Laternicht (Jg. 2004), der aufgrund einiger gesundheitlichen Probleme das letzte halbe Jahr keine Wettkämpfe schwimmen konnte, konnte gleich vier neue Bestleistungen aufstellen. Belohnt wurde er über 50 und 200 Meter Brust sowie über 50 Meter Rücken mit dem Kreismeistertitel (0:43,98/03:32,56/0:43,23). Ebenfalls gesundheitlich angeschlagen, startete Mika Wiedemann (Jg. 2001) über sechs Disziplinen und konnte über 100 und 200 Meter Freistil (01:06,51/02:26,34) neue Bestleistungen aufstellen